/

Schule im Herzen Duisburgs

 

Das Fahrtenprogramm des Steinbart-Gymnasiums

Das Fahrtenprogramm des Steinbart-Gymnasiums umfasst mehrtägige Fahrten in den Jahrgangsstufen 5, 7, 9 und 12, die mit allen Schülerinnen und Schülern dieser Stufen durchgeführt werden, Schüleraustausch-Fahrtangebote sowie Landeserkundungs-Fahrtangebote in der Jahrgangsstufe 8 sowie stufenübergreifende Fahrtangebote, die sich an kleinere Teilnehmergruppen richten. Für Fragen zu Schulfahrten steht Ihnen Frau Heikaus-Loske zur Verfügung.


 


Mehrtägige Klassen- und Jahrgangsstufenfahrten

In der Jahrgangsstufe 5 findet kurz nach Unterrichtsbeginn eine mehrtägige Kennenlernfahrt statt, die das Ziel verfolgt, den sozialen Zusammenhalt der neuen Klassen herzustellen und zu stärken.

In der Jahrgangsstufe 7 findet in der Fahrtenwoche eine mehrtägige Klassenfahrt statt, die erlebnispädagogisch orientiert ist und Schülerinnen und Schülern zu Beginn der Mittelstufe Hilfen zur Selbstfindung und zur Stärkung des sozialen Beziehungsfelds während der Entwicklungsphase der Pubertät als Übergang von der Kindheit zum Erwachsenwerden.

In der Jahrgangsstufe 9 findet in der Fahrtenwoche eine mehrtägige politisch-historisch-orientierte Klassenfahrt statt. Vorrangiges Ziel ist Berlin. Statt nach Berlin kann in eine andere deutsche Stadt gefahren werden.

In der Jahrgangsstufe 12 (Q2) findet in der Fahrtenwoche eine mehrtägige Studienfahrt statt, die aus dem Unterricht der Leistungskurse in der ersten LK-Schiene erwächst und einen wissenschaftspropädeutischen Schwerpunkt hat.


 


Schüleraustausch- und Landeserkundungs-Fahrtangebote

In der Jahrgangsstufe 8 wird allen Schülerinnen und Schülern die Teilnahme am Schüleraustausch mit einer der französischen Partnerschulen in Rouen oder Rochefort angeboten, alternativ die Teilnahme an einer Landeserkundungs-Fahrt nach England bzw. bei Zustandekommen am Schüleraustausch mit einer englischen Schule. Schüleraustausch und Landeserkundungsfahrt sollen nach Möglichkeit in derselben Zeit stattfinden, die auch außerhalb der Fahrtenwoche liegen kann, um auf die Möglichkeiten der Partnerschulen Rücksicht nehmen zu können.

Stufenübergreifend angeboten wird zusätzlich die Teilnahme am German-American-Partnership-Program, am Austausch mit dem Gymnasium 223 in St. Petersburg und am Austausch mit der Dokkyo Saitama High School bei Tokio.
Die Möglichkeit der Teilnahme an diesen Angeboten richtet sich nach den Kapazitäten und fachlichen Auswahlkriterien, die von den jeweiligen Fachschaften transparent gemacht werden. Alle Fahrten stehen unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Schulkonferenz, die jährlich über das Rahmenkonzept auf Grundlage der Finanzierbarkeit entscheidet.